Lied einer neuen Welt – Luther & Co. proben den Aufstand

Im Herbst 2017 inszeniert das Berner Theaterensemble Johannes im Rahmen der Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläums sein neues Mundarttheaterstück. Nach Stücken zu Janusz Korczak (2011), Sophie Scholl (2013) und Mission, Rassismus und Sklaverei (2015) folgt nun ein Stück zur Bergpredigt, zur wohl wichtigsten Rede Jesu.

Download Flyer (PDF)

Lesen Sie unten eine erste Inhaltszusammenfassung und erfahren Sie hier mehr über Angebote für Gruppen, Schulklassen und Klassen der Kirchlichen Unterweisung (KUW).

Lutherdenkmal in Worms (D)

Das Theaterstück
Eine junge Theatertruppe probt ihren Beitrag für den Abschluss des Reformationsjubiläums. Anhand der Bergpredigt will sie den Kirchenalltag kritisch hinterfragen. Alles verläuft nach Plan, bis ein PR-Fachmann eingreift und drei Denkmalsockel mit kirchenhistorisch wichtigen Figuren auf die Bühne trägt. Doch Luther & Co. sind nicht länger bereit, sich zu Heiligen verklären zu lassen. Sie steigen von den Sockeln und mischen sich in die Diskussion ein. Das mit Livemusik und Tanzeinlagen angereicherte Mundarttheaterstück sucht auf unterhaltsame Weise nach Visionen für eine engagierte Kirche in einer multireligiösen Gesellschaft.

Ab 14 Jahren · Auffüh–rungen im Oktober/November 2017 · Eintritt frei, Kollekte für Friedensprojekte der Geschwisterkirche EYN in Nigeria (Mission 21)

Hinweise zur Vor- und Nachbereitung des Theaterstücks in der kirchlichen Erwachsenenbildung (PDF)
Angebote für Gruppen und Klassen (inkl. Platzreservationen)

Begleitprogramm
Fotoausstellung «Christsein unter dem Terror von Boko Haram» zur Geschwisterkirche EYN in Nigeria · Vernissage am 20. Oktober 2017